top of page

Mi., 28. Feb.

|

Luzern

Filmabend - Ernte Teilen

Wissen woher Lebensmittel kommen, gemeinsam etwas bewirken, faire Bedingungen für Produzent:innen und Konsument:innen - dafür steht die solidarische Landwirtschaft.

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Jetzt andere Veranstaltungen ansehen
Filmabend -  Ernte Teilen
Filmabend -  Ernte Teilen

Zeit & Ort

28. Feb. 2024, 19:30

Luzern, Diebold-Schilling-Strasse 13, 6004 Luzern, Schweiz

Über die Veranstaltung

Zusammen mit der Randebandi zeigen wir den Dokumentarfilm "Ernte Teilen" von Philipp Petruch.  Der Film zeigt nicht nur auf ,weshalb das Thema essen uns alle etwas angeht, sondern macht auf eine Alternative zur industrialisierten Landwirtschaft aufmerksam. 

Zum Trailer 

Als Verein setzt sich die Randebandi für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion ein, die sowohl die Bedürfnisse der Menschen als auch der Natur berücksichtigt. Nach dem Prinzip der solidarischen Landwirtschaft bauen sie auf dem Fluckhof Bio-Gemüse an, das wöchentlich an Depots in der Stadt und Umgebung von Luzern verteilt wird. Mitglieder zahlen einen jährlichen Betriebsbeitrag und sind aktiv am Gemüsebau beteiligt, wodurch eine solidarische Ökonomie entsteht. 

Im Anschluss an den Film moderiert der Vorstand der Randebandi das Podiumsgespräch mit Philipp Petruch (Ressigeur), Laura Spring (Kantonsrätin Grüne Luzern), Sarah Peter (Gärtnerin Randebandi), Markus Schwegler (Landwirt Solawi Katzhof).

18:30 Uhr Türöffnung (Es gibt eine leckere Suppe aus Randebandi-Gemüse)

19:30 Uhr Filmstart "Ernte teilen"

21:30 Uhr ca. Ende der Veranstaltung 

Zur Deckung der Ausgaben für den Filmabend wird es eine Kollekte zu Gunsten des Kulturhofes und der Randebandi geben. 

Richtwert 15 bis 25 CHF 

Reservation möglich

Anzahl Tickets beschränkt 

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page