Zeit & Ort

6. Juli 2018 um 18:00

Fahrieté

Über die Veranstaltung

Eintritt: 15.-


Nayan Stadler und Gian Leander Bättig laden ein zu einer klanglichen Reise in die Welt der Schweizer Mythen und Sagen. Wo die romantische Vorstellung eines Alpsommers auf die Abgründe und Einsamkeit der Älpler trifft. Vom bekannten traditionellen Klang des Hackbretts hin zu neuen elektronischen Sphären - eine Landschaft aus Geräuschen und Klängen wo das Toggeli plötzlich zum Leben erwacht. Eine performative Annäherung an die Klangwelt des Hackbretts.


Nayan Stadler (Hackbrett), Gian Leander Bättig (Wort), Melanie Durrer (Text&Regie)

08. Mai 2020 | 14.00 Uhr

6. Juli 2018 um 18:00

Gian Leander Bättig und Nayan Stadler

Rauschen
Musik / Wort

Möchtest du immer über den Kulturhof auf dem Laufenden sein? Dann folge uns auf Facebook und Instagram!

  • Facebook
  • Instagram

Wir danken unseren Sponsoren von Herzen!

Gold

Silber

Wir danken unseren Unterstützern von Herzen!

♡ Heinrich Welti-Stiftung ♡ Lovar Stiftung für Umweltschutz ♡ Stiftung "Perspektiven" von Swiss Life ♡ Fondation Claude & Giuliana ♡

© 2017 | Kulturhof Hinter Musegg Luzern | kontakt@hinter-musegg.ch | Impressum